Das Brokatbild

Theaterstück nach einem tibetischen Märchen

Text: eigene Fassung
Regie: Jobst Langhans
Schauspiel:
Tonia Fechter, Jan Gugel, Elisabeth Taraba
Kostüme:
Elisabeth Taraba
Licht:
Gerhard Rolfes
Fotos: © Jenny Fitz

Im fernen Tibet webt die Mutter dreier Söhne drei Jahre lang an einem zauberhaften Tuch, in das sie all ihre Träume und Wünsche hineinwebt. Doch kaum hat sie das Tuch vollendet, da kommt der Wind und trägt es davon, niemand weiß, wohin. Ein Sohn nach dem anderen zieht los und macht sich auf die Suche nach dem Tuch, während die Mutter von Tag zu Tag schwächer wird. Erst der dritte Sohn findet den Weg zu dem sagenumwobenen Feenberg und muss auf dem Weg allerlei Abenteuer bestehen, bis er das Tuch am Ende nachhause bringen kann.