Die Purpurrote Blume

Kinderstück
nach einem russischen Märchen

Text: eigene Fassung
Regie: Jobst Langhans
Schauspiel: Tonia Fechter, Julia Borgmeier, Elisabeth Taraba
Kostüme: Anke Lenz, Oliver Opara
Produktion: Benjamin Kolass, theaterBurg Roßlau e.V.
Licht: Gerhard Rolfes
Fotos: © Mathias Hainke

Das bildgewaltige Märchen wird in einem schlichten, die Phantasie anregenden Raum erzählt. Die Geschichte ist die russische Variante des Märchens „Die Schöne und das Biest“.

Ein Kaufmann begibt sich auf eine weite Reise und möchte seinen Töchtern etwas mitbringen. Mascha wünscht sich ein goldenes Diadem, Tanja einen kristallenen Spiegel und Aljonuschka wünscht sich die purpurrote Blume, die schönste Blume auf der ganzen Welt! Der Kaufmann bereist viele ferne Länder, schließlich findet er die Blume in einem verwunschenen Schloss, doch er muss sie beinah mit dem Leben bezahlen. Nur Aljonuschka kann ihn retten…